Otalgan Ohrentropfen

Otalgan Ohrentropfen

Bewährt und gut verträglich

Bei akuten Ohrenschmerzen ist vor allem eines wichtig: Die äußerst unangenehmen Schmerzen schnell zu lindern. Mit Otalgan Ohrentropfen, die körperwarm in das Ohr getropft werden, wird der Schmerz lokal bekämpft. Dabei ist der Kopf in Seitenlage zu bringen und die empfohlene Tropfenzahl in den Gehörgang einzuträufeln. Anschließend verbleibt man mehrere Minuten in Seitenlage und verschließt danach das Ohr mit Watte.

Um die volle Wirkung zu erreichen, muss die Lösung bis zum entzündeten Trommelfell vordringen. Otalgan normalisiert durch sein saures Milieu die entzündeten Hautbereiche und beugt dadurch einer weiteren Ausbreitung von Krankheitskeimen vor. 

Die Behandlung von länger anhaltenden Ohrenschmerzen gehört immer in die Hände eines Arztes. Otalgan darf bei Kindern unter 3 Jahren ausschließlich nach ärztlicher Kontrolle angewendet werden.

Für weitere Informationen zur Entzündung des äußeren Gehörgangs und zur Mittelohrentzündung informieren Sie sich bitte in dem Bereich „Das gesunde Ohr“.

Otalgan Ohrentropfen. Wirkstoffe: Phenazon, Procainhydrochlorid. Anwendungsgebiete: Zur örtlichen symptomatischen Behandlung von Schmerzen am äußeren Gehörgang, d.h. bei äußeren Ohrenentzündungen sowie akuter Mittelohrentzündung. Die Anwendung darf nur bei unverletztem Trommelfell erfolgen. Hinweise: Enthält Butylhydroxyanisol. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Stand: 10/2007